Unter 4 Augen – mit dem spirituellen Coach und Therapeut Detlef Peter

Interview mit Detlef Peter

Als spiritueller Coach und Therapeut, ist Detlef Peter bereits seit mehr als einem Jahrzehnt, auf dem spirituellen Pfad. Im Interview gibt er Ihnen einen Einblick, in seinen spirituellen Weg und bietet Ihnen wertvolle Gedankenanstöße zum Thema Spiritualität.

Hallo Detlef schön, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. In deiner Vergangenheit bist du als Musiker aufgetreten und das sogar mit eigenen Instrumenten. Wie kam es dazu, dass du plötzlich diesen neuen Weg eingeschlagen hast und deine bisherige Berufslaufbahn hinter dir gelassen hast, um nun spirituell zu arbeiten?

Hallo Marcel, dieser neue Schritt war keine bewusste Entscheidung, sondern ich wurde dorthin geführt. Während eines Konzertes, mit einem neu entwickelten Instrument, bin ich mit meiner Seele aus meinem Körper ausgetreten und fand mich in einer neuen Dimension wieder. Dort fühlte sich alles so Klar und Lichtvoll an und ich schaute hinab auf den Körper und sah, wie er im Automatismus weiter das Instrument spielte. Die Seele war frei und ich spürte einen großen Lichtknall, welcher mich energetisch durchflutet hat. Dieses wundervolle Ereignis, sorgte in mir für ein Gefühl ungeahnter Glückseligkeit und Zufriedenheit.

Das klingt sehr interessant Detlef. Nach dieser Erfahrung auf dem Konzert, wie ging es da weiter?

In den folgenden Wochen und Monaten, habe ich mich in meine vier Wände zurückgezogen und mich abgeschottet, denn diese Erfahrung, die ich dort spürte, wollte ich unbedingt in meinem Leben vertiefen. Ich setzte mich intensiv mit meiner neugewonnenen Erkenntnis auseinander und hinterfragte den Weg, um tiefer in die Erkenntnis hineinzuwachsen.
Im nächsten Schritt, wurde ich von der geistigen Welt, zu einem Core-Energetic-Evolutionary- Therapy Studium in NYC geführt, welches ich dann durch eine Therapeuten Ausbildung noch vertieft habe.

Wie hat das Studium und deine Ausbildung deinen spirituellen Weg beeinflusst?

Das Studium und die Ausbildung, haben mir das Handwerk gespendet, welches ich als Grundlage für meine spirituelle Arbeit und die eigenen Erkenntnisse nutze, um meiner Lebensaufgabe, der Hilfe für Andere nachgehen zu können.

Was bedeutet es für dich persönlich, den spirituellen Weg einzuschlagen?

Für mich ist eine der wichtigsten Erkenntnisse auf meinem spirituellen Weg gewesen, dass ich alles was gewesen ist, hinter mir lassen musste. Die Vergangenheit loslassen, damit die innere Entwicklung vorwärts geht. Dieser Weg ist ein dauerhafter Prozess, in dem man wächst und immer wieder alles erlernte hinterfragen und ablegen muss, um den eigenen Weg zu gehen.
In jeder neuen Ebene, durchleben wir die gleichen Prozesse und finden dadurch Stück für Stück in die Wahrheit.

Hattest du mit vielen Widerständen im Außen zu kämpfen?

Es gab leider sehr viele Widerstände und Probleme im Außen, mit denen ich mich immer wieder auseinandersetzen musste, vor allem im beruflichen Umfeld. Dies zu vertiefen, würde jedoch viel zu lange dauern.

Das kann ich gut verstehen, doch interessant wäre es sicherlich zu erfahren, wie denn dein privates Umfeld, mit deinem inneren Wachstum und den damit verbundenen Veränderungen umgegangen ist. Beschreib uns das mal.

Ich würde es so beschreiben, dass sich eine natürliche Distanz zu meinem privaten Umfeld aufgebaut hat, da eine gemeinsame Basis nun fehlte. Oft spürte ich, wie die Menschen in meiner Umgebung sehr zwiegespalten mir gegenüber waren. Das Neue, Unbekannte, durch meine Leichtigkeit dem Leben gegenüber, hat viele Menschen verwirrt, weshalb mein Umfeld mit Faszination und gleichzeitig auch Angst auf mich reagiert hat. Ich bin mir dennoch treu geblieben und habe meinen spirituellen Weg weiter verfolgt, weshalb neue Menschen meinen Weg gekreuzt haben, die zu mir passten und ich zu Ihnen und wir somit miteinander weiter wachsen konnten.

Zurück zu deiner Arbeit. Die meisten Menschen verstehen sicherlich unter spirituellem Coaching eine Form der Therapie. Versuche mal etwas genauer, Unterschied zwischen spirituellem und psychologischem Coaching zu beschreiben.

Ich würde es wie folgt miteinander vergleichen:
Als Therapeut arbeite ich eher Rückwärts gerichtet. Es wird die Ursache des Problems, an Hand der Auswirkung von heute analysiert. Im zweiten Schritt wird dann dem Hilfesuchenden dabei geholfen, dies zu erkennen, um Ihm somit bei der Lösung des Problems helfen zu können.
In der spirituellen Beratung, verbinde ich mich mit dem Höheren Selbst des Ratsuchenden. Ich suche nach den Themen auf seinem Lebensweg, welche zu seinem Vorteil sind und helfe dabei, dies zu erkennen und im letzten Schritt auch anzunehmen. Der Ratsuchende wird darin unterstützt, nicht mehr in einer Krise oder einem Unbehagen zu sich selbst zu stecken, sondern die Trennung, die er zu sich selbst hat, aufheben zu können.

Das klingt faszinierend. Was ist das Besondere daran für dich und wieso hat es so eine gute Wirkung?

Für mich ist das Besondere an dieser Form der Hilfe,
dass sie beglückend ist.
Es wird nicht bloß die Vergangenheit bearbeitet, sondern der Blick auf die positive Zukunft gerichtet. Diese Erkenntnis ist sehr viel segenreicher, denn man erfährt die Wahrheit und diese bringt Freude und Harmonie im Innen.
Gibt es einen Leitsatz oder ein Leitthema, dass dich sehr stark geprägt hat und würdest du dies gerne mit uns teilen?

Es mag wie eine Banalität klingen, aber die Bedeutung ist so tief gehend und universell, dass es für mich von großer Bedeutung ist.
Gehe mit dem Fluss des Lebens.
Loslassen und Gott zu lassen.

Was genau verstehst du darunter, „loslassen und Gott zu lassen?“

Wir alle sind verbunden durch eine Schöpferquelle, von der wir stammen. Wenn, wir also Vertrauen und nicht den Eigenwillen drüber stülpen, dann sorgt der Lebensfluss dafür, uns näher zu unseren Kern zu führen, durch welchen wir alle miteinander verbunden sind.
„Gott zulassen und loslassen“ bedeutet, sich selber anvertrauen. Diese Hingabe hilft dabei, darin zu vertrauen, dass der Wandel der äußeren Lebensumstände, nicht das Innen schädigt.
Wenn wir dies in uns erkennen, erfahren wir Freiheit, Leichtigkeit und Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.