Der “perfekte” Mensch – von Claudia Mona

 

Es gibt Situationen und Gefühle, die wir nie wieder erleben möchten. Meistens aus dem Grund, dass sie uns mehr als vertraut sind und uns schon einmal sehr weh getan haben. Also üble Erfahrungen, die wir entweder schon in früheren Beziehungen oder in unserer Kindheit machen mussten. Wenn wir zum Beispiel das Gefühl haben, minderwertig zu sein, werden wir genau dieses Gefühl mit in jede Beziehung bringen. Wenn wir das nicht möchten, werden wir uns nie auf eine wirklich tiefe Liebe einlassen, lieber eine oberflächliche Sache, aus der wir schnell und relativ schmerzfrei wieder aussteigen können, ohne mit dem Minderwertigkeitsgefühl in Kontakt kommen zu müssen.

Dabei ist eine Partnerschaft die beste Möglichkeit zu erkennen, woran wir arbeiten dürfen. Kein anderer kommt uns so schnell so nah, um uns in der Tiefe zu berühren. Unser Partner zwingt uns unermüdlich an uns zu arbeiten. Das tut er genauso unbewusst wie wir. Wir kitzeln auch alte Sachen in ihm hervor, an denen er zu arbeiten hat.
So trete doch mal innerlich einen Schritt zurück und werde zum Beobachter deiner Realität. Achte auf Situationen die sich ständig wiederholen.

Hast du es öfter mit denselben Schwierigkeiten zu tun?

Erfährst du wieder einmal die gleiche Enttäuschung?

Stehst du – schon wieder – total verletzt und ohnmächtig einer Situation gegenüber?

Wir alle haben die große Sehnsucht, den Partner fürs Leben zu finden. Dein Partner auch.
Jemanden, der ähnlich denkt und fühlt wie wir, der zu uns steht und zu uns hält, jemand der uns akzeptiert wie wir sind. Mit all unseren Stärken und Schwächen. Und der unsere Liebe erwidert.
Also unser ” perfekter Mensch”.

Wie wäre es, wenn wir all das nicht in einer anderen Person suchen, sondern in uns selbst finden würden? Bevor wir in eine für uns perfekte Beziehung gehen, erstmal offen und bereit sind für eine tiefe Liebesbeziehung mit uns selbst?

Kannst du dein “perfekter Mensch” sein?

Kannst du dir selber geben was du dir von einem anderen erhoffst und wünscht?

Stehst du bedingungslos zu dir oder richtest du dich nach den Erwartungen anderer?

Akzeptierst du dich so wie du bist oder herrscht dein innerer Kritiker über dich?

Bist du dir deiner Stärken bewusst und kannst deine Schwächen liebevoll annehmen?

Erwiderst du deine Liebe?

Bist du dein perfekter Mensch?

Ob Dualseele oder Seelenpartner: Unser Partner sieht und behandelt uns immer genau so, wie wir selbst uns sehen und behandeln. Darum haben wir immer genau den Partner, den wir im Augenblick brauchen. Als Spiegel. Für unser Wachstum. Um die Liebe zu lernen. Zuallererst die Selbstliebe.

Wenn du es geschafft hast, dein perfekter Mensch zu sein, was denkst du, welchen Partner ziehst du dann in dein Leben?

 

wundervolle Grüße

deine Claudia Mona

 

Zum Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.