Der Gefühlsklärer – von Claudia Mona

Es gibt in manchen Dualseelen Beziehungen, bei dem sogenannten Gefühlsklärer Part, Männer, die niemals gelernt haben, für sich selber einzustehen. 

Zu mächtig und dominant waren schon in der Kindheit die Vorgaben und Maßstäbe nach denen er sich zu richten hatte.

So wurde aus dem kleinen Jungen ein dressierter Mann, stets bemüht, Ärger aus dem Weg zu gehen, Konfrontation zu vermeiden. Hauptsache die anderen sind zufrieden und glücklich, Hauptsache die Eltern sind stolz, die Freundin zufrieden. Ganz gleichgültig mit welchen Forderungen man an ihn herantritt, er ist stets bemüht sie zu erfüllen. Er hat gelernt, seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse stets zurückzustellen und keine Rücksicht auf sich selbst zu nehmen. Die Angst, die Anerkennung und Wertschätzung der anderen zu verlieren, lässt ihn funktionieren. Bedingungslose Liebe ist ihm fremd.

Um sowas auf lange Zeit durchzuhalten, muss er seine eigenen Emotionen unterdrücken. Handelt er nicht so, wie es von ihm erwartet wird, trägt er – in seinen Augen – das Risiko, nicht mehr gemocht und ge – wertschätzt zu werden.

Tief dahinter sitzt die Angst nicht geliebt zu werden. Er trägt also eine Maske, die seine Wut und Verzweiflung so gut verstecken, dass er sie selber nicht mehr wahrnimmt, und mit der er zu manipulieren versucht, wie sein Umfeld ihn sieht.

Denn danach wird er be – urteilt.

Trifft so ein Mann seine Dualseele, wird er sich, wie auf Seelenebene abgesprochen, nach einiger Zeit zurückziehen und als Spiegel für die Loslasserin dienen. Diese leidet sehr unter dem Schmerz der Zurückweisung und seiner Lieblosigkeit.

Falls du eine von diesen Loslasserinnen bist, bedenke bitte:

Nur bei dir darf er sich so benehmen.

Er erfüllt keine Erwartungen.

Er reagiert nicht auf Wünsche oder Erwartungen.

Er tut absolut nichts, um dich zufrieden zu stellen.

Er geht vielleicht nicht auf dich ein.

Er hält evtl. keine Versprechen.

Er lebt oft einfach sein eigenes Leben, ohne Rücksicht auf dich.

So stellt es sich für dich da.

Wenn ihm etwas an dir liegt, er dich vielleicht sogar liebt, muss er dann nicht………damit du es glauben kannst ????

Vielleicht muss er nicht.

Nicht bei dir.

Du ist die einzige, bei der er absolut nichts tut, was Erwartungshaltung hofft.

Er weiß er braucht es nicht.

Er verliert dich nicht.

Du bist ein Teil von ihm.

Er ist ein Teil von dir.

Ihr könnt euch nicht verlieren.

Er ist sich deiner Liebe sicher, auf Seelenebene.

Er weiß, er muss absolut nichts dafür tun, um von dir geliebt zu werden.

Und bitte wisse:

Du bist die einzige in seinem Leben, die einzige sichere Liebe.

Selbst wenn er sie mit Füßen tritt, sie bleibt, das darf er lernen.

Solange du ihn brauchst, wird er dein Spiegel sein.

Und dann, darf er sich in seinem Tempo entwickeln.

Du wirst ungeduldig werden, hoffen, wissen und dann wieder zweifeln.

Und dennoch hat er so viel Zeit wie er braucht, denn deine Liebe ist ihm sicher.

 

Zum Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.