Berater Spezial! Der Achtsamkeitsblick – von Regina

Regina präsentiert Ihnen „Den Achtsamkeitsblick.“ Sie gibt dabei einen Einblick auf die Gründe für die Entstehung des eigenen Karten- und Legesystems und wieso der Achtsamkeitsblick von großer Bedeutung für jeden sein kann, der auf der Suche nach Lösungen für den eigenen Weg ist.

 

Was ist der Achtsamkeitsblick

Der Achtsamkeitsblick ist ein von mir, mit Hilfe meiner himmlischen Helfern, entwickeltes Kartensystem, mit dem ich nun seit letztem Jahr arbeite. Das Grundprinzip baut auf den Lenormand Karten auf. Sowohl beim Achtsamkeitsblick, als auch den Lenormarnd Karten, handelt es sich um ein Deck aus 36 Karten, welches man mit Hilfe verschiedener Legesysteme legen kann. Das besondere am Achtsamkeitsblick ist, dass jede Karte, aus mehreren selbst fotografierten Motiven zusammen gestellt wurde, wodurch jede Karte eine ganz besondere Energie und einzigartige Bedeutung erhält. Die wohl größte Unterscheidung von anderen Kartendecks liegt aber in dem Auge, welches auf jeder Karte präsent ist. Vielen Menschen mag dieses Auge im ersten Moment vielleicht beängstigend erscheinen, doch genau dort ist bereits das erste Problem zu finden. Die Person schaut nicht genau hin. Eines ihrer zentralen Themen ist, hinsehen, achtsam sein, für den Menschen oder die Situation, die dich gerade beschäftigt.
Außerdem hat das Auge eine ganz klassische Funktion, dass Auge ist der Spiegel zur Seele und lässt somit tiefer und leichter in die Seele des Gegenübers blicken.

 

Wie ist der Achtsamkeitsblick entstanden?

Der Achtsamkeitsblick entstand im letzten Jahr. Zwar arbeitete ich schon dort sehr erfolgreich mit anderen Kartendecks, am liebsten mit Lenormand Karten, doch ich spürte immer, dass diese irgendwo noch Grenzen besitzen, welche ich gerne durchstoßen wollte. Denn für jeden hellfühlenden Kartenleger ist es sehr wichtig, ein Kartendeck zu haben, in dem er nicht nur sieht, sondern auch fühlt und sich entfalten kann.
So übermittelten mir meine himmlischen Helfer, die Aufgabe, ein neues Kartendeck zu verwirklichen, den Achtsamkeitsblick. Sie halfen mir nicht nur in der Bildauswahl, sondern gaben mir auch die Bedeutung der jeweiligen Karte durch. Wichtig war für mich, dass die Hilfestellungen nicht nur spirituelle Bedeutung besitzen, sondern ich selbst auch bereits mit diesen Erfahrungen habe sammeln können, welche mich in meiner Entwicklung und in meinem Leben weitergebracht haben. Denn nur so, kann ich mit gutem Gewissen mein Wissen teilen, da ich weiß, welch positive Wirkung in den Hilfestellungen steckt.

 

Wo ist der Unterschied zu anderen Kartendecks?

Der Achtsamkeitsblick lässt sich genau wie andere Kartendecks mit den bekannten Legesystemen nutzen. Man kann mit ihm auf alle Lebensfragen schauen, welche uns in unserem Herzen bedrücken und das ganz ohne Manipulation, sondern mit Hilfe energetischer Unterstützung und Begleitung, da die Karten mit einer reinen Energie programmiert sind.
Der wohl größte Unterschied liegt jedoch in der Betrachtung der Karten im Legesystem. Die Karten dienen nicht bloß dem Antworten finden, sondern sie sind viel mehr als Wegweiser zu betrachten. Die Karten helfen dabei, tief in das eigene Leben hineinzuschauen und die Kraft zu mobilisieren, uns den Situationen im Leben zu stellen, um diese erfolgreich zu bewältigen.
Anders ausgedrückt, dass Kartendeck hilft dabei, den Klient in die Eigenverantwortung zu führen.

 

Das Legesystem

Die Karten lassen sich ganz klassische im 8er oder 9er Legesystem legen, oder auch ganz gezielt auf einzelne Fragen, was oftmals sehr wichtig ist, um eine Situation oder ein Thema von einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Die spezifische Frage ist zu meist gerade bei Beziehungsfragen mit Liebeskummer oder unerfüllten Sehnsüchten, sehr effektiv. So werden Familienstrukturen, Egostrukturen und Machtstrukturen nicht nur angeschaut, sondern auch aufgearbeitet, was den inneren Heilungsprozess fördert. Dazu wird tief in das Auge der Karten geblickt, um den Weg über die Seelenebene zu gehen und den Klienten ins fühlen zu bewegen, frei von Bewertungen. Auf der Seelenebene angekommen, werden energetische Impulse über die Achtsamkeitskarten übertragen, um auch an die tiefen und alten ungeklärten Verletzungen und Ängste zu stoßen.

 

Die Seelenreise mit Hilfe der Achtsamkeitskarten

Die Seelenreise hilft uns dabei, an die tief verwurzelten Probleme, Sorgen, Ängste und Verletzungen ranzukommen und diese mit Hilfe der geistigen Helfer aufzulösen. Dazu wird auf der Seelenreise ein passendes Bild erstellt, welches zum Auflösungsthema passt. Dieses Bild unterstützt uns auf der Reise zu unseren Emotionen und bringt uns ins Fühlen, wodurch die Aufarbeitung beginnen kann.

 

Zum Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.