Deine Engelbotschaft für April 2018 “Die Weisheit und das Wissen in uns” – gechannelt von Leah

Diesen Monat befassen wir uns mit dem Thema der Weisheit und was ihr euch selbst in euch trägt, und wisset, dass ihr mit uns, der geistigen Welt, verknüpft seid. Oftmals vergisst ihr Menschen, dass ihr Teil des göttlichen Ursprungs seid. Somit seid ihr mit der inneren Weisheit, dem göttlichen Funken stets verbunden, verknüpft.

Oftmals irrt ihr im Aussen umher, sucht nach Antworten auf eure inneren Fragen, doch wenn ihr euch mit eurem Herzen, mehr verbindet, das nun auch für eure Seele steht, dann hört ihr, doch oftmals ein lautes Geschrei, ein lautes Klopfen an eure Herzenstür. Wenn in euch ein Drang hochkommt, aufkommt, in dem Widerstand in euch sich spiegelt, dann dürft ihr darauf schliessen, dass ihr eure Seele, mit der inneren Weisheit verbunden, mit dem was gerade um euch, in euch abläuft, sich zeigt, nicht einverstanden zeigt. Dann geht in die Ruhe, in die Stille, wir empfehlen gerne öfters das achtsame Atmen. Kommt herunter, fahrt euch etwas tiefer hinab, versinkt in euch hinein. Horcht was euch gesagt werden möchte.

Es bedarf oftmals dennoch auch, einer gewissen Übung, dass man sich mit sich selbst verbinden mag oder kann. Doch mit einer gewissen Regelmässigkeit wenn ihr euch übt, in diesem achtsamen Atmen in die Ruhe, Stille gehen. Hört ihr öfters eine Stimme in euch sprechen. Nicht unbedingt mit den physischen Ohren, da habt ihr doch oftmals einen falschen Zugang. Auch gibt es mediale Menschen, die Stimmen hören, einerseits in einer akustischen Art und Weise, oftmals aber auch, nur die Gedanken, die auch eure Seele sind, dann so zu euch sprechen. Es ist wichtig, in dieser Zeit des Tumults, der Unruhen im Aussen, im globalen System der Gesellschaft, dass ihr vermehrt zur Ruhe einkehrt.

Es ist nicht nur, ein Auftanken, oder ein in sich zurückziehen, oder abgrenzen. Sondern der Atem ist die energetische Tankstelle für euch und dann in die Ruhe gehen, bedeutet nicht, dass ihr im Aussen die Vögel nicht hören solltet oder was euch um euch bewegt oder auch akkustisch nicht unbedingt abschaltbar ist. Doch mit einer gewissen Regelmässigkeit in der Übung des Praktizierens in sich hineingehen, könnt ihr eine bessere Verbindung zu euch selbst aufnehmen.

Und vieles wisst ihr schon, die Antwort trägt ihr mit euch schwanger herum, es geht nur darum, diese dann auch zu entdecken, zu öffnen, und der Wahrheit der Antwort, der Wahrhaftigkeit des ehrlichen Gehalts, Inhalts zurecht zu kommen.

Manchmal fällt es schwer, der Wahrheit ins Auge zu blicken, doch ist es ratsam, sich der Wahrheit, der Realität der Ehrlichkeit zu stellen. Denn davonlaufen, den Kopf in den Sand stecken, Ohren zu, nichts hören wollen, ist die falsche Methode. Denn mit einer Gegenüberstellung seines Selbst, dem Spiegelbild seiner Selbst, metaphorisch gesprochen lässt sich besser umgehen, als sich stets ständig öfters, mehrfach zu belügen.

In manchen Lebenssituationen kann die Wahrheit befreiend sein, erleichternd, Leichtigkeit bringen. Manchmal gibt es eine gewisse Sperre, die dadurch ausgelöst wird. Doch dies ist dann ein Prozess, den es geht zu durchlaufen. Und wenn man sich diesem Prozess nicht stellen mag, noch kann, und es nach hinten schiebt. Dann seid euch dessen gewiss, es wird wieder nach vorne geholt. Denn manche Aufgaben, Erfahrungen, Lernprozesse, hat sich die Seele, eures Selbst mit in das Notizheft geschrieben aufnotiert, es in dieser Welt, in diesem Leben zu erledigen. Einen Haken dahinter, sozusagen zu setzen. Welche Farbe dieser dann hat, ist im Grunde nicht wichtig. Gerne möchten wir in diese Thematik etwas Leichtigkeit hereinbringen, da doch viele von Euch, noch gerne wegschauen, wenn es um die Ehrlichkeit, die Wahrhaftigkeit geht. Ihr könnt euch vieles schön reden, ausreden, einreden. Die nackte Wahrheit ist manchmal wie eine metaphorische Ohrfeige oder Arschtritt. Doch dann geht es darum, sich diesem zu stellen, weil es einfach notwendig ist, dem Prozess des Heilens, Vergebens, Loslassens, Annehmen zu stellen. Oftmals schon kennt ihr solche Lebensabschnitte, manche waren dann von Erleichterung, Befreiung gezeichnet, manch einer war von Schwere auch von Leere und Traurigkeit geprägt, doch stets fordern wir nicht mehr von euch heraus, als eure Seele nicht bereit ist, diesem Thema zu stellen. So dürft ihr stets, in welchem Prozess ihr euch befindet, auf der Suche, der Sinnfindung, auf der Erleichterung, Auflösung, Erlösung stets immer dann geht ihr gestärkt hervor, aus diesem Prozess und seid begleitet von euren geistigen Helfern, spirituellen Führern und vielem, vielem mehr. Ihr fühlt euch oft einsam und allein, doch ihr vergisst oft, euch mit uns zu verbinden, indem ihr euch in diese Ruhe begibt, die wir am Anfang dieses Textes euch erläutert haben. So laden wir euch ein, vom Herzen der göttlichen Quelle übermittelt überbracht, euch öfters mit uns zu verbinden, und manch einer tut sich dann schwer im Verständnis unserer Zeichen, unserer Sprache, die Art und Weise, wie wir mit und zu euch mit kommunizieren. Doch es ist kein Meister vom Himmel gefallen, noch sind wir Engel gefallene Meister, sondern wir unterstützen euch mit Tatkraft, Herzlichkeit und Fürsorglichkeit und einer unglaublichen grossen umspannenden Liebe, die in euch Innewohnt.

Namaste

EE Gabriel

 

gechannelt von Leah

Zum Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.