Deine Engelbotschaft für Juli 2018 “Die inneren Ängste” – gechannelt von Leah

Das grosse Thema der Angst, widmen wir nun diesen Monat,  da es ein grosses Thema in eurer Welt von Angst beherrscht zu sein. 

Doch oftmals kommt dies in Situationen nach oben, wo ihr nicht wisst, was auf euch zukommt, was in einer bestimmten, gewissen Situation geschehen wird. Oder es kommt auf euch zu, als würde es euch anspringen, wie einen Gegner, den man nicht einschätzen kann. So möchten wir euch doch, ein paar Hilfswerkzeuge mit auf den Weg geben. Das was wir immer, euch und öfters ständig gern, anbieten möchten, ist dieses bewusste, achtsame Atmen, zentriert euch in euch selbst, verwurzelt euch mit Mutter Erde, und sucht Kontakt nach oben. Dies könnt ihr euch gerne so vorstellen, dass ihr mit den Füssen auf dem Boden steht, oder sitzend die Füsse auf den Boden stellt und dann euch vorstellt, wie eure Energie nach unten fliesst, aber auch nach oben, über euren Scheitel, eurem Kronenchakra, so verbindet ihr euch selbst, mit eurem Höheren Selbst und indirekt der göttlichen Quelle. Und horcht in euch hinein und fühlt, was diese Angst mit euch macht. Es bringt euch Unsicherheit, Zweifel auch manchmal doch auch oft Ohnmacht, nicht zu wissen, wie man gegen dieses eine Gefühl vorgehen soll. Und dann in dieser Position des Stehens oder Sitzens verbunden nach oben und unten. Atmet bewusst ein und aus. Die Intervalle sind in diesem Augenblick nicht wichtig. Versucht in euch Ruhe zu finden. Und dann stellt euch doch auch gerne visuell vor wie eine zweite Person, sozusagen euer „Zwilling“ neben euch steht. Und übergebt nun diesem „Zwilling“ eure Angst, benennt sie, benennt die Befürchtungen, was euch Sorgen macht, was euch zweifeln lässt. Er ist euer geistiger „Zwilling“. Er ist in der empfangenden Haltung, vielleicht mit einem Korb, einem Beutel, einer Tasche. Indem ihr diesem „Zwilling“ eure Sorgen, Probleme, Befürchtungen etc. abgibt. Und wenn ihr all das, was euer Herz belastet, eure Seele, diese eine Angst, Sorge bezogen. Dann bedankt euch bei eurem Zwilling, der sich ebenfalls dankend vor euch verneigt. Dann geht dieser Zwilling, dieses geistige Zwillingswesen, auf die Reise, in die Sphären der göttlichen Quelle. Und diesem Prozess atmet öfters gerne tief ein – und aus. 

Seht dem Zwilling nach, wie er entschwebt in die Sphären der göttlichen Quellen, vielleicht mögt ihr euch auch vorstellen, wie die Engel ihn empfangen, die göttliche dich willkommen heisst, und dort die Sorgen, Zweifel, Unsicherheiten, Probleme bearbeitet werden. Die Art und Weise wie vorgegangen wird, überlasst es den geistigen Helfern, der göttlichen Quelle. Dann nach einer gewissen Zeit, wie ihr denkt, dass es in Ordnung ist, nach eurem Zeitempfinden, eurer Zeitqualität, Wahrnehmung der Zeit. Seht wie dieser Zwilling aus den himmlischen Sphären zurück schwebt und einen weissen Korb, Beutel, Tasche, was ihr euch vorstellen, euch visualisieren mögt, und dieser Zwilling steht nun neben euch und begrüsst dich und übergibt diesen Korb, Tasche, Beutel, weisslich gefärbt, mit einer Verneigung vor dir/euch, mit der Bitte dies als Geschenk anzunehmen, den die Lösung ist mitgeliefert. Dann dürft ihr euch selbst auch verneigen und bedanken und der geistige Zwilling entschwindet wieder in die himmlischen Sphären. Nehmt nun, diesen weissen Beutel, Tasche als Geschenk und hängt es um euch, als Tasche mit einem längeren Riemen, als Rucksack, so dass ihr die Hände frei habt, und spürt die Leichtigkeit. Ihr habt eure Zweifel, Sorgen, Bedenken, Unsicherheiten nach oben abgegeben, und von oben wurde euch Leichtigkeit gebracht. Und dies jetzt nun in den Alltag zu integrieren ist eine Übung, die ihr gerne täglich, wenn diese Thematik, Angst, Sorgen, Zweifel euch drücken, gerne vor eurem geistigen Auge visualisieren dürft. 

Es geht darum, euch darin zu üben, mit uns in Verbindung zu treten. Eure Sorgen uns abzugeben, abzutreten, im Vertrauen, dass die Leichtigkeit auf euch zukommt. Wie schnell etwas dann für euch in Leichtigkeit gebracht wird, hängt auch von eurem Vertrauen in uns ab. Versucht nicht krampfhaft, dann doch nach einer Lösung zu suchen, denn sie fällt euch fast von selbst in den Schoss. Doch ihr Seelen habt oftmals doch auch das Bedürfnis, Dinge kontrollieren zu wollen, im Glauben, wenn ihr es selbst anpackt, es schneller geht. Doch dann erkennt ihr, im Prozess wenn ihr am Kämpfen seid, dass es doch nicht so leicht scheint, wie ihr dachtet. Deshalb dieser Versuch, mit diesem geistigen Zwilling, der euer Schutzengel, euer Schutzgefährte symbolisiert, oder wie auch immer ihr diesen geistigen Zwilling benennen mögt. Durch die Verbundenheit, dieser Übung, der geistigen Welt, ist dadurch metaphorisch gegeben. Doch wenn ihr euch öfters, regelmässig darin übt, ist es für euch ein Leichtes, dann, mit der Zeit euch mit Angst, Sorgen, Herausforderungen, Unsicherheiten, Zweifel leichter umzugehen.

Dies für euch als Hilfsmittel gegen Angst, Sorgen, Zweifel etc.

In diesem Sinne, verabschieden wir uns. Namaste

 

gechannelt von Leah

Zum Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.