36 Fragen, die für Liebe sorgen – von Andrea

Wenn Du das Experiment ausprobieren willst, hier sind die Regeln … klingt vielleicht verrückt, aber ein Partnerschaftspsychologe hat genau dafür eine Methode entwickelt 😉

Setzt Euch gegenüber und lies Deinem Partner eine Frage vor. Beantwortet sie beide nacheinander, ohne den anderen zu unterbrechen. Wechselt Euch beim Stellen der Fragen ab und nehmt Euch so viel Zeit, wie Ihr braucht.

Nachdem alle Fragen gestellt sind, schaut ihr euch 4 – 5 Minuten ohne zu sprechen direkt in die Augen.

Hier 

sind die 36 Fragen, 

die für Liebe und Intimität sorgen :

1.- Von allen Menschen auf der Welt : Mit wem würdest du gerne Mal zu Abend essen ?


2.- Wärst Du gerne berühmt ? Auf welche Weise ?


3.- Überlegst Du Dir vor einem Telefonat, was du sagen möchtest ? Warum ?


4.- Was wäre ein „perfekter“ Tag für Dich ?


5.- Wann hast Du das letzte Mal alleine gesungen ? Und wann für jemand anderen ?


6.- Angenommen Du wirst 90 Jahre alt und könntest die letzten 60 Jahre Deines Lebens entweder den Körper oder den Geist eines 30-jährigen haben, wofür würdest Du Dich entscheiden ?


7.- Hast du eine geheime Vorahnung, wie Du sterben wirst ?


8.- Nenne 3 Dinge, die Dein Partner und Du scheinbar gemeinsam haben.


9.- Für was bist Du in Deinem Leben besonders dankbar ?


10.- Wenn Du etwas daran ändern könntest, wie Du erzogen worden bist, was wäre es ?


11.- Nimm Dir 4 – 5 Minuten und erzähl Deinem Gegenüber Deine “Kurzform”- Lebensgeschichte mit möglichst vielen verschiedenen wichtigen Details.


12.- Wenn Du morgen aufwachen könntest und eine bestimmte neue Eigenschaft oder Fähigkeit gewonnen hättest, was wäre es ?


13.- Wenn eine Kristallkugel Dir die Wahrheit über Dich selbst, Dein Leben, Deine Zukunft oder irgendetwas anderes verraten könnte, was würdest Du gerne wissen ?


14.- Gibt es etwas, was du unbedingt tun willst, von dem du schon ewig träumst ? Warum hast Du es bisher noch nicht getan ?


15.- Was ist die größte Errungenschaft Deines Lebens ?


16.- Was schätzt Du am meisten an einer Freundschaft ?


17.- Was ist Deine schönste, wertvollste Erinnerung ?


18.- Was ist Deine schrecklichste Erinnerung ?


19.- Wenn Du wüsstest, dass Du in einem Jahr sterben würdest, würdest Du etwas an der Art und Weise ändern, wie Du jetzt lebst ? Warum ?


20.- Was bedeutet Freundschaft für Dich ?


21.- Welche Rolle spielen Liebe und Zuneigung in Deinem Leben ?


22.- Sagt abwechselnd eine – Deiner Meinung nach – positive Eigenschaft Deines Gegenübers. So lange bis jeder 5 Dinge gesagt hat.


23.- Wie freundlich und verbunden ist Deine Familie ? Hast du das Gefühl, dass Deine Kindheit glücklicher war als die der meisten anderen Menschen ?


24.- Was denkst du über die Beziehung zu Deiner Mutter ?


25.- Macht abwechselnd 3 „Wir-Aussagen“. Zum Beispiel : „Wir sind beide in diesem Zimmer und fühlen uns …“


26.- Vollende diesen Satz : „Ich wünschte, dass ich jemanden hätte, mit dem ich …. teilen könnte“


27.- Was sollte er/sie unbedingt Wichtiges über Dich wissen ?


28.- Sag deinem Gegenüber, was Du an ihm/ihr magst. Sei jetzt sehr ehrlich und sage etwas, was Du einem Fremden tendenziell nicht sagen würdest.


29.- Erzähle von einem sehr peinlichen Moment in Deinem Leben.


30.- Wann hast Du das letzte Mal vor einer anderen Person geweint ? Wann alleine ?


31.- Sag Deinem Partner etwas, was Dir an ihm/ihr bereits gefällt.


32.- Über welches Thema sollte man keine Witze machen oder sollte man über alles Witze machen dürfen ?


33.- Wenn Du heute sterben würdest, ohne die Möglichkeit, noch mit irgendjemandem zu sprechen, was würdest Du am meisten bereuen, dass Du es nicht sagen konntest ? Wieso hast Du es der Person bisher noch nicht gesagt ?


34.- Dein Haus und alles, was Du besitzt, geht in Flammen auf. Nachdem Du geliebte Menschen und Haustiere gerettet hast, bleibt Zeit für die Rettung einer Sache : Was würdest Du retten ?


35.- Von allen Menschen in Deiner Familie, wessen Tod würdest Du am schlimmsten finden ? Warum ?


36.- Teile ein persönliches Problem, das Dir am Herzen liegt und frage Deinen Partner, wie er/sie damit umgehen würde. Bitte ihn/sie danach darum, dass er/sie Dir sagt, wie Deine Gefühle bezüglich des genannten Problems sind.

Und jetzt der vielleicht schwierigste Teil des Experiments :

Schaut euch 4 – 5 Minuten lang in die Augen ohne zu sprechen oder wegzugucken.

Ich bin gespannt, auf Dein Feedback ! Was hat es mich Euch gemacht ? 


Fühlt es sich für Euch beide jetzt tiefer verbunden an ?

AUS TIEFER 

VERBUNDENHEIT …

KANN TIEFE LIEBE WACHSEN !

Logischerweise OHNE WhatsApp-/SMS- Schreibereien/Fragereien und ständige “wie geht es Dir”- Schreiberei als (partnerschaftspsychologisch wirkende) Erpressung zur Antwort … ;-))

Brauchst Du mich als Sprachrohr Eurer Seele ? Ich von Herzen gerne für Dich da !

Bis ganz bald in einem persönlichen Gespräch,

viele liebe Grüsse ! Andrea

 

Zum Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.