Das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen, Hoffnung, Handeln und Angst – von Azizay Andrea

Wenn wir in einer sicheren oder abgesicherten Lebenssituation sind, belassen wir Angst oft als Lebensbegegleiter für (fast) immer oder zumindest viele, viele Jahre lang. Möglicherweise so lange, bis wir etwas ganz einschneidendes erleben …

… wenn wir in einer völlig unsicheren oder sogar sehr gefährlichen und lebensbedrohlichen Situation sind, wie Mensch und Tier in echter Lebensgefahr ohne irgendeine verbleibende Sicherheit, (normalerweise) dann allerspätestens bewegt uns unser Überlebensmechanismus aus der Situation heraus, in die Flucht.

Und das ist richtig so. Daher gibt der gesunde Mechanismus diesen Impuls.

Wer H O F F N U N G haben möchte oder hat,

muss innerlich etwas verändern, den inneren Impuls auf Bewegung setzen, mit winzigsten Schritten starten – wenn auch mit Angst, warum nicht mit Angst – denn das ist mehr als völlig in Ordnung – und ggf. mit Hilfeunterstützung von jemand, etwas TUN!

Herzensgerne bin ich für Dich da – von klein auf etliche Male LEBENS- NOTSITUATIONEN erlebt …

… und familiär immer schon, auch als Kind, mit sehr hoher sozialer Kompetenz und VERANTWORTUNG, deren Tragen für mich schon immer selbstverständlich ist und auch heute zum Alltag gehört (sonst könnte ich mich nicht im Spiegel anschauen – es ist mein Weg). Ebenso verantwortungsbewusst gehe ich mit Deinen Anliegen um, Du kannst wahrlich ehrliche Unterstützung und wirklich echte HILFE von mir erwarten!

Denn :

*´¨`* *´¨`* Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. Hoffnung funktioniert in Kombination mit Handeln! *´¨`* *´¨`*

Von ganzem Herzen Azizay Andrea

 

Zum Profil: